Skip to main content

Eigener Strom!
Klimaneutral!
Jetzt!

Wir wollen nicht länger auf die Klimawende warten. Daher sind wir „Sundays for Energy“: Die Klimawende zum Mitmachen.

Caption – Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr.

Die Idee

Sundays for Energy bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit, sich aktiv an klimafreundlicher Stromproduktion zu beteiligen und so einen echten Beitrag zu leisten. Gleichberechtigt und auf Augenhöhe arbeiten wir alle zusammen. Jeder kann nach seinen individuellen Möglichkeiten in nachhaltigen Strom investieren.

Worum geht es bei Sundays for Energy?

Energiesicherheit

Jede und jeder von uns ist angewiesen auf sichere und verlässliche Energie. Ohne elektrischen Strom bleiben unsere Wohnungen dunkel, die Versorgung der Kranken ist gefährdet, Computer und Internet fallen aus, Unternehmen stehen still und tausende von Arbeitsplätzen sind gefährdet. Es gibt kaum einen Lebensbereich, der ohne Elektrizität vorstellbar ist.

Umweltschutz und Klima

Unsere Umwelt verträgt die Erzeugung von Strom aus fossilen Energieträgern nicht mehr. Dem Klimawandel ist es geschuldet, dass wir auf nachhaltige Methoden der Energiewirtschaft umstellen müssen. Um Kohleausstieg und Ende der Atomkraft gleichzeitig zu bewerkstelligen, hat die Politik auf Erdgas als Brückentechnologie gesetzt; eine Ressource die unser Land importieren muss und deren Bezug in politisch schwierigen Zeiten unsicher ist.

Erneuerbare Energie

Die Nutzung von Wasserkraft ist auf Grund der Topografie unseres Landes nur in geringem Umfang möglich. Im Wesentlichen stehen uns die Windkraft und die Photovoltaik zur Verfügung, um nachhaltig Energie produzieren zu können. Zwar wird heute schon ein Großteil des Stroms nachhaltig erzeugt, das reicht jedoch noch nicht aus. Der Anteil von Strom aus Photovoltaik und Windkraft muss gesteigert werden.

Gemeinsam selbst handeln

Es reicht uns nicht, nur von der Politik Veränderung zu fordern. Wir wollen unsere Zukunft selbst in die Hand nehmen und einen aktiven, praktischen und sichtbaren Beitrag zur Energiewende beisteuern. Jede und jeder ist bei uns willkommen, die oder der genauso denkt. Sundays for Energy eG ist gegründet worden, um als starke Gemeinschaft handlungsfähig zu werden. Unser Ziel ist es, gemeinsam Ressourcen zu bündeln, um unseren eigenen Strom umweltfreundlich herstellen zu können. Der Plan ist, nach Möglichkeit so viel Strom nachhaltig herzustellen, wie jedes Genossenschaftsmitglied selbst verbraucht.

Kräfte bündeln, Ideen zusammenführen

Wir bringen Menschen, deren Ideen und Möglichkeiten zusammen. Gemeinsam können wir genug Geld einwerben und beisteuern, um ausreichend große Solaranlagen errichten zu können. Wir finden Personen, Institutionen und Unternehmen, die z.B. ungenutzte Dachflächen zur Verfügung stellen, um dort Strom zu produzieren. Wir verkaufen unseren Strom und reinvestieren einen Großteil der Gewinne in weitere PV-Anlagen. Wir werden zukünftig Kooperationen eingehen, um unsere Genossenschaftsmitglieder auch bei Flaute und bei Dunkelheit mit umweltfreundlich hergestellter Energie versorgen zu können.

Genossenschaft

Die Genossenschaft ist für unser Anliegen die richtige Plattform. Jedes Mitglied hat unabhängig von seinem finanziellen Engagement das gleiche Stimmrecht. So bringen wir finanzstarke Partner und engagierte Menschen ohne großes Vermögen auf Augenhöhe zusammen. Wir entscheiden gemeinsam über die Zukunft von Sundays for Energy eG. Alle Mitglieder wählen den Aufsichtsrat. Dieser bestellt den Vorstand, der das operative Geschäft leitet. Kein Mitglied haftet mit seinem Privatvermögen. Etwaige Gewinne werden, soweit nicht in weitere Anlagen reinvestiert, den Mitgliedern im Verhältnis der individuellen Beteiligungshöhe ausgeschüttet.

Sundays for Energy eG

Unsere Genossenschaft ist im Mai 2022 gegründet worden. Sie ist im beim Amtsgericht Münster geführten Genossenschaftsregister unter Registerblatt GnR 470 eingetragen. Die erste PV-Anlage, die in unserem Auftrag installiert und in Betrieb genommen wird, ist eine Anlage mit knapp 100 kWp auf dem Dach der Sporthalle des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums in Münster-Hiltrup. Diese Anlage wird im April 2024 installiert und soll zeitnah in Betrieb gehen kann. Die Planungen für weitere PV-Anlagen, die im Auftrag von Sundays for Energy eG installiert werden sollen, laufen bereits.

Caption – Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr.

Mitglied werden

Mitglied können bei uns natürliche und juristische Personen werden. Ein Genossenschaftsanteil kann für EUR 500,- erworben werden. Es können auch mehrere Anteile erworben werden. Die Satzung von Sundays for Energy eG steht hier zum Download bereit. Je mehr Mitglieder wir werden, desto schneller erreichen wir unser Ziel, einen wachsenden Anteil erneuerbarer Energie selbst beizusteuern. Handle jetzt, werde Mitglied!

Aktuelle Projekte

Pilotprojekt am KvG ist abgeschlossen!

Schon bald erzeugt das bischöfliche Kardinal-von-Galen-Gymnasium in Hiltrup seinen eigenen Strom. Die von Sundays for Energy beauftragte Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Sporthalle soll gut 100.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr produzieren. Am 15.04.2024 ist der Startschuss und die Montagearbeiten beginnen.

  • Stefan Nacke Porträt

    „Wir wollen möglichst viele an der Energiewende beteiligen.“

    Stefan Nacke, Abgeordneter im Bundestag
  • „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele.“ Der genossenschaftliche Grundgedanke ist zwar schon älter als 150 Jahre, aber hochaktuell. Nur in vielen kleinen Schritten schaffen wir gemeinsam die Energiewende.
    Sabine Balke, Steuerberaterin
  • „Die Solarenergie fasziniert mich auch schon immer deshalb, da diese Technologie im Vergleich zu komplexen Kraftwerken so simpel ist, dass sie fast alle Bürger und Unternehmen nutzen können. Mit Sundays for Energy machen wir die Solarenergie für noch mehr Menschen nutzbar und erschließen bisher ungenutzte Flächen.“

    Christian Mildenberger, Geschäftsführer des Landesverband Erneuerbare Energien NRW e.V. (LEE)
  • „Ich freue mich, bald meine eigene Energie umweltfreundlich
    zu produzieren!“

    Sebastian ReiFig, Rechtsanwalt und Steuerberater aus Münster
  • Lars Wentrup,  Designer aus Münster

    „Sundays for Energy gibt mir die Möglichkeit, selbst etwas für die Umwelt zu tun. Großartig!“

    Lars Wentrup, Designer aus Münster
  • Wilhelm Balke
    Ich engagiere mich bei Sundays for Energy, um aktiv zur Förderung von umweltfreundlicher Energieproduktion beizutragen und einen direkten Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Durch unsere gemeinschaftliche Zusammenarbeit können wir effektiv einen nachhaltigen Wandel vorantreiben und eine positive Zukunft für kommende Generationen gestalten.
    Wilhelm Balke, Student
  • Marcus Bielefeld

    „Nur reden reicht nicht. Machen ist die Devise. In einem starken Team engagierter Macher sorgen wir mit Sundays for Energy dafür, dass unser selbstproduzierter Strom regional zu den Menschen kommt.“

    Marcus Bielefeld, Münster-Hiltrup

    Bei Fragen oder Interesse:
    Einfach kurze E-Mail an uns!